Bund der Steuerzahler NRW - Gute Nachrichten

Stadt & Land > Die Finanzen der Kommunen
02.02.2017

Gute Nachrichten

Vor zwei Jahren haben die Bürger in Ascheberg im Münsterland mit Unterstützung des Bundes der Steuerzahler (BdSt) NRW gegen die geplante Steuererhöhung protestiert. Die Erhöhung fiel damals nicht so hoch aus wie ursprünglich geplant. Das war der erste Erfolg für die Ascheberger und den BdSt NRW.

Und: Es gab das Versprechen, dass eine Steuersenkung erfolgt, sobald sich die Haushaltslage wieder verbessert. Die Grundsteuer B soll nun 2017 tatsächlich gesenkt werden auf 460 Prozent. Auch die Grundsteuer A und die Gewerbesteuer werden verringert. Der Beschluss erfolgt voraussichtlich im Februar.

Bereits beschlossen sind die Realsteuerhebesätze in Monheim. Die Wohnsteuern liegen dort deutlich unter dem fiktiven Hebesatz. Bemerkenswert ist der neue Hebesatz der Gewerbesteuer mit 260 Prozentpunkten. Die solide Haushaltspolitik der Stadt Monheim zahlt sich aus und wird zur Nachahmung empfohlen.

Suche
Staatsverschuldung in NRW
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0