Bund der Steuerzahler NRW - Steuererklärung - Zum letzten Mal so früh

Über uns > Unsere Erfolge
11.04.2018

Steuererklärung - Zum letzten Mal so früh


(Foto: BdSt)
Steuerzahler sollten sich Freitag, den 1. Juni 2018, im Kalender dick ankreuzen. Denn bis zu diesem Datum müssen die Steuererklärungen für das Jahr 2017 beim Finanzamt eingehen. Da der 31. Mai 2018 auf Fronleichnam fällt, gilt der 1. Juni als letzter Abgabetermin. Mehr Zeit gibt es für die Steuererklärungen 2018, die im Jahr 2019 abgegeben werden. Dafür hat der BdSt erfolgreich gekämpft!

Denn mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens wurde unter anderem auch die Abgabefrist für Steuererklärungen verlängert. Statt am 31. Mai des Folgejahres, genügt es, wenn die Erklärung spätestens am 31. Juli beim Finanzamt eingeht. Allerdings wird dann auch zwingend eine Strafe fällig, wenn der Abgabetermin versäumt wird.

Der BdSt konnte bereits für 2017 erwirken, dass die Abgabefrist um zwei Monate verlängert wird. Das gilt allerdings nur für diejenigen Steuererklärungen, die in elektronischer Form angefertigt werden. Für die Authentifizierung ist eine Registrierung unter www.elster.de erforderlich.

Wird die Einkommensteuererklärung mit Hilfe eines Steuerberaters, Lohnsteuerhilfevereins oder Rechtsanwalt angefertigt, verlängert sich die Abgabefrist wie gewohnt bis zum 31. Dezember.

Suche
Staatsverschuldung in NRW
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0