Bund der Steuerzahler NRW - Presse

Presse
  • Das "Waschbrett" in Mettmann wird nun doch nicht durch teure Glasdächer ersetzt. Gut so, meint der BdSt NRW. (Foto: BdSt NRW)
    Mehr aktuelle Themen

    Mutiger und verantwortungsvoller Umgang mit Steuergeld

    BdSt NRW begrüßt die Entscheidung der Mettmanner Politiker, auf Glasdächer auf dem Jubiläumsplatz zu verzichten.

    Respekt! Ratsmitglieder in Mettmann haben sich dagegen entschieden, das so genannte „Waschbrett“ durch teure Glasdächer zu ersetzen, obwohl das Land NRW dieses Projekt fördern würde. Die Politiker begründeten ihre Entscheidung damit, dass ihnen die Planung nicht zusage und sie kein Steuergeld verschwenden wollten. „Trotz zugesagter Fördermittel haben die Politiker in Mettmann einen kühlen Kopf bewahrt und ihren Eigenanteil sowie die Folgekosten für Reinigung und Pflege der Glasdächer nicht aus den Augen verloren. Dieses Verhalten sollte Schule machen, denn es ist ein gutes Beispiel für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Steuergeld“, lobte Heinz Wirz, Vorsitzender des Bundes der Steuerzahler (BdSt) Nordrhein-Westfalen die Entscheidung.Mehr dazu

Pressemitteilungen

07.09.2017Presseinformation 38/2017

Studium: So bekommen Studenten und Eltern Geld von der Steuer zurück

Start ins Studienjahr: Ran ans Steuern sparen!


(Foto: Alexas_Fotos/pixabay)
Steuern sparen – daran sollten Studenten unbedingt denken, wenn sie sich neue Lehrbücher, Schreibmaterial oder den Laborkittel für das anstehende Wintersemester kaufen. Die Rechnungen und Kassenzettel sollten unbedingt aufbewahrt werden, denn damit lassen sich womöglich bei der nächsten Einkommensteuererklärung Steuern sparen. Mehr dazu

07.08.2017Presseinformation 37/2017

Kindergeld während mehrstufiger Ausbildung

Bund der Steuerzahler NRW erklärt, wann die Familienkasse zahlen muss.


(Foto: PublicDomainPictures/pixabay)
Gute Nachrichten für Eltern und Azubis: Das Kindergeld wird solange gezahlt, bis das Kind sein Ausbildungsziel erreicht oder das 25. Lebensjahr vollendet hat. Gerade bei mehrstufigen Ausbildungen ist dies häufig umstritten, so der Bund der Steuerzahler NRW und verweist auf ein Urteil des Finanzgerichts (FG) Rheinland-Pfalz. Demnach behalten Eltern den Kindergeldanspruch, wenn das Kind einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss erlangt hat, sofern dieser nur Bestandteil eines einheitlichen Ausbildungsgangs ist (Urteil vom 28. Juni 2017; Az.: 5 K 2388/15). Mehr dazu

03.07.2017Presseinformation 35/2017

Rentenerhöhung macht 120.000 Rentner erstmals steuerpflichtig

Kostenlose Broschüre des BdSt NRW hilft bei der Steuererklärung.

Am 1. Juli wurden die Renten erhöht – und damit rutschen auf einen Schlag mehr als 120.000 Rentner neu in die Steuerpflicht. So könnten ein paar Euro mehr Rente für viele Senioren zu einem deutlich höheren Aufwand führen, weil sie eine Einkommensteuererklärung abgeben müssen. Wen dies betrifft und was in diesem Fall zu tun ist, erklärt die Broschüre „Steuererklärung für Senioren“, die der Bund der Steuerzahler (BdSt) NRW kostenlos verschickt. Sie ist unter der Telefonnummer 0211/99 175-42 zu bestellen. Mehr dazu

Pressekontakt

Bärbel Hildebrand

Dipl.-Journalistin
Leiterin der Pressestelle
und Pressesprecherin
Tel.: 02 11/99 175-26
hildebrand@steuerzahler-nrw.de

Andrea Defeld

Pressereferentin
Tel.: 02 11/99 175-37
defeld@steuerzahler-nrw.de

Janine Bergendahl

Online-Redakteurin
Tel.: 02 11/99 175-10
bergendahl@steuerzahler-nrw.de

Suche
Staatsverschuldung in NRW
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0