Bund der Steuerzahler NRW - Verschwendung

Verschwendung

Aktiv werden

22.05.2017

Polizeipräsidium in Düsseldorf kostet 63,9 Millionen Euro mehr

Typische Kostentreiber: Bauzeitverzögerungen, Nachforderungen, Planänderungen


(Foto: BdSt NRW)
Der skandalträchtige Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) des Landes NRW ist um eine neue Kostensteigerung reicher: Erweiterung und Sanierung des Polizeipräsidiums in Düsseldorf sollen rund 63,9 Millionen Euro mehr kosten. Mehr dazu

10.05.2017

BdSt appelliert: Kein Glasdach für Mettmann

In einem Durchgang des Mettmanner Jubiläumsplatzes zur Mühlenstraße steht ein Wetterschutzdach. „Waschbrett“ nennen die Mettmanner Bürger die gefaltete Betonkonstruktion. Jetzt soll ein teures Glasdach das alte Waschbrett ersetzen. Doch ist das wirklich notwendig? Mehr dazu

04.05.2017

Neubau der Brücke am Latumer See verhindern

Bürgerprotest gegen sture Ratspolitiker


(Foto: Die NRWNachrichten)
Helfen Sie mit, einen überflüssigen Brückenneubau am Latumer See in Meerbusch zu stoppen. Die marode Brücke, die sich derzeit dort befindet, überbrückt kein Wasser, sondern lediglich eine grasbewachsene Senke. Als Alternative zur Brücke gibt es einen Spazierweg um den See. Dennoch haben Politiker den Neubau beschlossen. Der Bund der Steuerzahler NRW hat einen Musterbrief vorbereitet, mit dem Sie gegen den Brückenneubau protestieren können. Mehr dazu

25.04.2017

Düsseldorfer Golfclub hält die Hand auf


(Foto: Stefan Schenkon/Pixabay)
Im Januar berichteten Medien über einen Düsseldorfer Golfclub, der für die Anschaffung eines Aufsitzrasenmähers Zuschüsse bei der Stadt Düsseldorf beantragt hatte. Nach städtischen Richtlinien können für die Anschaffung von solchen Großpflegegeräten Zuschüsse von bis zu 75 Prozent bewilligt werden. Für den Rasenmäher, der insgesamt 59.000 Euro kosten soll, könnte der Golfclub somit bis zu 44.032 Euro von der Stadt bekommen. Mehr dazu

24.04.2017

Baukostensteigerung: Betriebshof in Bochum

Ein neuer Betriebshof soll in Bochum die Friedhofsverwaltung an einem Standort konzentrieren und als Stützpunkt für die freiwilige Feuerwehr dienen. Auf gut 6,76 Millionen Euro wurden die Kosten Mitte 2015 geschätzt. Dabei blieb es nicht. Die Kostenberechnung von August 2016 liegt bei etwa 7,4 Millionen Euro, hinzu kommt ein Risikopuffer in Höhe von 550.000 Euro. Mehr dazu

07.04.2017

Roll over Beethovenhalle

Sanierung im Bestand zeigt wieder mal ihre teuren Tücken.

Tatata – taaaaaaaaa! Es wird wohl noch dauern, bis die Schicksalssymphonie in der Beethovenhalle in Bonn wieder zu hören sein wird. Die Wiedereröffnung wurde verschoben – und teurer wird die Modernisierung auch. Mehr dazu

04.04.2017

Theater-Werkstatt: Dortmund schaltet Gang hoch

Plötzlich geht alles schneller. Der Umbau der Theaterwerkstatt in Dortmund soll verkürzt werden, die Ausweichstätte Megastore ist für die Schauspieler dann Geschichte, und Ende des Jahres gibt es wieder Aufführungen im Theater in der Innenstadt. Doch wie sieht es mit den Kosten aus? Mehr dazu

31.03.2017

Musikforum in Bochum wird noch teurer

Stadt muss weitere 700.000 Euro aufbringen.


(Foto: BdSt NRW)
Es war schon immer teuer, einen guten Geschmack zu haben: Das Musikforum in Bochum wird nochmal teurer. Knapp 700.000 Euro muss die Stadt zusätzlich aufbringen. Ob die Kosten damit ihren Endstand erreicht haben, ist noch offen. Mehr dazu

28.03.2017

Kreative Lösung für Heiligenhaus

Wenn einfache Laternen nicht ausreichen

Einfach, schlicht und zweckmäßig reicht nicht. Das gilt besonders, wenn Fördermittel im Spiel sind. Ein Beispiel dafür ist der Basildonplatz in Heiligenhaus. Als die Westfalenstraße als Umgehung um die Innenstadt herumgeführt wurde, hat die Stadt in einem Zug einen alten Parkplatz, der zwischen der Ladenstraße und der Westfalenstraße liegt, in einen Mulitfunktionsplatz umgebaut. Mehr dazu

24.03.2017

Düsseldorf kommt unter die Räder

Radhäuschen sollen das Radfahren fördern. Doch der Preis stört.


(Modell: Atelier Fritschi + Stahl)
Gesund, umweltfreundlich und dabei auch noch günstig und steuerfrei. Radfahren tut gut. Und so hat die Düsseldorfer Stadtführung nicht nur die Tour de France nach „Klein Paris“ geholt, sondern sich zeitgleich die Förderung des Fahrrads als Verkehrsmittel auf die Fahne geschrieben – unter dem Motto „Radschlag – Düsseldorf tritt an“. Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in NRW
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0