Bund der Steuerzahler NRW - Home

Home

Aktuell

18.04.2018

Unsere Erfolge im Frühjahr 2018


(Foto: Pexels)
Im März und April kann der BdSt NRW wieder viele Erfolge für sich und alle Steuerzahler verbuchen: Politische Forderungen wurden erfüllt, Einsparungen konnten durchgesetzt werden, Verschwendung wurden rechtzeitig abgewendet. Mehr dazu

16.04.2018

Geplantes Bürgerhaus in Menden kommt nicht


Der Rathausplatz in Menden (Foto: NRWNachrichten)
Ende 2016 warnte der BdSt NRW vor einem drohenden Schildbürgerstreich in Menden. Dort sollte ein Seniorentreffgebäude abgerissen und an gleicher Stelle ein Bürgerhaus neu errichtet werden. Das Ärgernis daran: Das Seniorentreffgebäude liegt an der frisch umgestalteten Bahnhofstraße. Mehr dazu

11.04.2018

Steuererklärung - Zum letzten Mal so früh


(Foto: BdSt)
Steuerzahler sollten sich Freitag, den 1. Juni 2018, im Kalender dick ankreuzen. Denn bis zu diesem Datum müssen die Steuererklärungen für das Jahr 2017 beim Finanzamt eingehen. Da der 31. Mai 2018 auf Fronleichnam fällt, gilt der 1. Juni als letzter Abgabetermin. Mehr Zeit gibt es für die Steuererklärungen 2018, die im Jahr 2019 abgegeben werden. Dafür hat der BdSt erfolgreich gekämpft! Mehr dazu

26.03.2018

Mettmann beschließt nach BdSt-Kritik günstigere Lösung

Ratsmitglieder in Mettmann haben sich nun endgültig dagegen entschieden, das so genannte „Waschbrett“, ein Wetterschutzdach aus Beton, durch teure Glasdächer zu ersetzen, obwohl das Land NRW dieses Projekt fördern würde. Mehrheitlich wurde nun eine günstigere Gestaltung mit Platanen beschlossen. Mehr dazu

21.03.2018

Erfolg für den BdSt NRW:  Kommunalpolitik bleibt Ehrenamt


(Foto: Pexels)
In den NRWNachrichten 3/2018 berichteten wir über Forderungen, Kommunalpolitikern höhere Aufwandsentschädigungen zu bezahlen. Mit der Folge, dass sie zu „Berufspolitikern“ würden. Mehr dazu

21.02.2018

Ascheberg hält Wort

In Ascheberg soll abermals die Grundsteuer B gesenkt werden. Das hatten die Kommunalpolitiker vor drei Jahren versprochen für den Fall, dass sich die Finanzsituation wieder verbessert. Voller Erfolg für den BdSt NRW, der die Protestaktionen der Bürger unterstützte.

01.10.2017

Die Arbeit Ihres BdSt NRW trägt Früchte


(Foto: Pixabay)
Der BdSt NRW richtet mit seiner Arbeit Forderungen an die Politik. Das geschieht einerseits punktuell durch die tägliche Arbeit. Andererseits leistet der Verband jahrelange Arbeit an bestimmten Themen und entwickelt so Grundsatzforderungen. Das betrifft nicht nur Steuern, sondern auch Gebühren und Beiträge, die die Bürger belasten. Die Ausdauer, die der BdSt NRW bei seiner Arbeit an den Tag legt, zahlt sich aus: Der Koalitionsvertrag von CDU und FDP erfüllt zahlreiche Forderungen, die der Verband zum Teil seit Jahren an die Politik herangetragen hat. Mehr dazu

27.08.2017

Zuschüsse für Golfclub gekürzt


(Foto: Pixabay)
Im Januar berichteten Medien über einen Düsseldorfer Golfclub, der für die Anschaffung eines Aufsitzrasenmähers Zuschüsse bei der Stadt Düsseldorf beantragt hatte. Viele Bürger fanden den Antrag unangemessen. Die Medien
befragten auch den BdSt NRW. Seine Forderungen: Die Stadt soll die Vermögensverhältnisse des Golfclubs prüfen. Mehr dazu

15.07.2017

Keine berufliche Eingliederung für Fast-Rentnerin


(Foto: Pixabay)
Eine arbeitssuchend gemeldete Dame Jahrgang 1954 wurde von der Agentur für Arbeit in Bergisch Gladbach aufgefordert, ab November 2016 an einer knapp zweimonatigen Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung teilzunehmen. Dabei hatte sie eine solche Maßnahme bereits erfolglos besucht und plante, zum 1. Juni 2017 in Rente zu gehen. Ihr Widerspruch wurde verworfen. Die Dame schaltete den BdSt NRW ein. Mehr dazu

07.05.2017

BdSt stoppt Polizei


(Foto: Pixabay)
Jahrelang haben Kommissare in Mönchengladbach eine Ferienfreizeit für Kollegen-Kinder durchgeführt. Zwei Wochen lang waren zehn Beamte mit Kinderhüten statt Verbrechens-Aufklärung beschäftigt. Ein Unding, findet der Bund der Steuerzahler NRW. Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in NRW
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0