Bund der Steuerzahler NRW - Abfall

Gebühren > Abfall
18.08.2016

BdSt-Gebührenvergleich ruft Bundeskartellamt auf den Plan

Wettbewerbshüter untersuchen Müllgebühren
Nicht nur der Bund der Steuerzahler NRW sieht die großen Unterschiede bei den Abfallgebühren kritisch. Auch das Bundeskartellamt ist misstrauisch geworden und sieht fehlende Kontrolle. Besonders den Bereich der Vergabe der Müllabfuhr wollen sich die Wettbewerbshüter vornehmen. Das berichtet die FAZ am 18. August 2016. Für den Bund der Steuerzahler NRW ist der Einsatz des Bundeskartellamts das beste Zeichen dafür, dass er mit seinen Gebührenvergleichen wichtige Informations- und Aufklärungsarbeit leistet, die nicht ohne Folgen bleibt.
23.06.2017

Neuerungen beim Gewerbemüll

Neue Gewerbeabfallverordnung tritt am 1. August 2017 in Kraft.


(Foto: Phototom/fotolia)
Am 1. August 2017 wird die neue Gewerbeabfallverordnung in Kraft treten. Ihre Regelungen betrifft Unternehmer in zweifacher Hinsicht: bürokratisch und finanziell. Der Bund der Steuerzahler NRW infomiert darüber. Mehr dazu

29.03.2016

Wertstofftonne bringt noch kein Geld

Abfallgebühren bleiben stabil, aber sie sinken nicht.


(Foto: Phototom/fotolia)
Der Rhein-Sieg-Kreis hat eine gebührenpflichtige Wertstofftonne eingeführt, um Verkaufsverpackungen ebenso wie diverse Kunststoffe und Metalle zu sammeln. Doch die Erfahrungen anderer Städte zeigen, dass mit den so gesammelten Wertstoffen noch kein Geld zu verdienen ist und die Abfallgebühren für die Bürger nicht sinken. Mehr dazu

18.02.2016

Harter Wettbewerb um den Sperrmüll

Oberverwaltungsgericht Münster verbietet gewerbliche Sperrmüllsammlung.


(Foto: Archiv)
Was ist Sperrmüll, und wer darf oder muss ihn entsorgen – private Unternehmen oder Städte und Gemeinden? Das Oberverwaltungsgericht (OVG) für Nordrhein-Westfalen hat mit zwei Urteilen entschieden, dass die gewerbliche Sammlung von Sperrmüll nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz unzulässig ist und damit zwei Untersagungsverfügungen des Ennepe-Ruhr-Kreises insoweit bestätigt. Doch in anderen Bundesländern sieht die Rechtsprechung anders aus. Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in NRW
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0