Bund der Steuerzahler NRW - Brakel baut aussichtslose Aussichtsplattform


10.03.2017

Brakel baut aussichtslose Aussichtsplattform

Für 6.200 Euro guckt man aufs Wasser.


(Foto: BdSt NRW)
„Geldverschwendung“ hat jemand mit dickem schwarzen Stift auf das Geländer der Aussichtsplattform geschrieben. Und auch wenn bekanntlich nur Narrenhände Tisch’ und Wände beschmieren, so gilt doch auch die Weisheit: Narren und Kinder sagen die Wahrheit. Denn die Aussichtsplattform an der Brucht in Brakel ist genau das: rausgeschmissenes Geld.

Brakel. Plätschernd fließt die Brucht durch Brakel, in der Bruchtaue streckenweise von einem Spazier- und Radweg direkt am Ufer begleitet. Von hier aus kann man auch bestens die Fischaufstiegshilfe anschauen, die die Stadt im Jahr 2015 angelegt hat. Doch bestens ist offenbar nicht gut genug. Direkt gegenüber der Fischaufstiegshilfe hat die Stadt eine Aussichtsplattform aufgestellt. Barrierefrei, also ebenerdig, ragt sie seit dem vorigen Jahr einen halben Meter über das Ufer in die Brucht hinein und bringt den naturinteressierten Spaziergänger tatsächlich zwei, drei Schritte näher an die Fischaufstiegshilfe heran. Am Ausblick ändert das wenig.


6.200 Euro bringen den Spaziergänger ein paar Schritte näher ans Wasser. (Foto: BdSt NRW)
Doch natürlich findet die Stadt diese Aussichtsplattform enorm wichtig. Schließlich werden schon Kindergartenkinder und Grundschüler an das Thema Umwelt- und Klimaschutz herangeführt und lernen in der Bruchtaue die heimische Tier- und Pflanzenwelt und den Lebensraum Gewässer kennen. Und auch für die Schüler der weiterführenden Schulen kann die Brucht ein Lernort sein. Ausführlich erklärt dies die Stadt Brakel dem Bund der Steuerzahler NRW auf seine Anfrage hin. Welch wertvollen Beitrag die Aussichtsplattform dazu leistet, bleibt der Phantasie überlassen – besonders, wenn man auf der Plattform steht und zu entdecken versucht, was man vom Weg aus nicht auch entdecken könnte.

Nun geht es „nur“ um 6.227,09 Euro. So „wenig“ hat es gekostet, die stählerne Aussichtsplattform am Ufer der Brucht aufzustellen. Doch da die Aussichtsplattform noch weniger als nur wenig neue Aussichten bietet, ist sie selbst für diese scheinbar geringe Summe noch zu teuer erkauft. Und jedes weitere Wort über diese unrühmliche Angelegenheit wäre… verschwendet.
URL dieser Seite: http://www.steuerzahler-nrw.de/Brakel-baut-aussichtslose-Aussichtsplattform/81623c93203i1p131/index.html